Mittwoch, 20. Juni 2012

Windows To Go

Windows To Go ist eine neue Funktion, die Microsoft in Windows 8 zur Verfügung stellen wird. Derzeit ist diese Funktion ausschließlich für Kunden mit Volumenlizenzen und der Enterprise Variante des neuen Betriebssystems Windows 8 geplant. Mittels dieser Funktion wird Windows 8 auf einem USB-Stick oder einer externen Festplatte installiert und kann dann an den meisten PCs oder Laptops gestartet werden. Dadruch wird das Betriebssystem von Hardware "abgekoppelt" und man kann auf beliebigen Computer "sein" Windows benutzen, ohne z.B. den Laptop mitzunehmen. Die installierten Programme können benutzt werden, sofern ein Internetzugang besteht, kann man auf die Daten z.B. in der Cloud zugreifen und das Ganze mittels eines USB Sticks, den man bequem in der Hosentasche transportieren kann. Beim ersten Start an einem noch nicht benutzen Computer installiert Windows einmalig automatisch fehlende Treiber, so dass man alle an den Computer angeschlossene Geräte verwenden kann. Weiter sperrt Windows den Zugriff auf die lokale Festplatte, so dass keine Daten vom Windows To Go auf dem Computer bleiben können, wenn man sein Windows heruntergefahren hat und der USB Stick nicht mehr angeschlossen ist. Es können auch mehrere Benutzer im Windows To Go angelegt werden, so dass z.B. auch Kollegen damit arbeiten können.

"Windows To Go funktioniert mit wenigen Ausnahmen wie jede andere Windows-Installation. Diese Ausnahmen sind:
  • Der Ruhemodus und der Standbymodus sind standardmäßig deaktiviert. Auf diese Weise wird die versehentliche Beschädigung von Daten unter Windows To Go im Roamingbetrieb verhindert. Die Modi können mit Gruppenrichtlinieneinstellungen wieder aktiviert werden. 
  • Interne Datenträger sind offline. Um sicherzustellen, dass keine Daten versehentlich offengelegt werden, sind interne Festplatten auf dem Hostcomputer beim Start mit Windows To Go standardmäßig offline. Wenn ein Windows To Go-Laufwerk in ein laufendes System eingesetzt wird, wird das Windows To Go-Laufwerk entsprechend nicht im Windows Explorer aufgeführt.
  • TPM (Trusted Platform Module) wird nicht verwendet. Bei der Verwendung der BitLocker-Laufwerkverschlüsselung dient Passwort vor dem Starten des Betriebssystems anstelle des TPM als Sicherheitsmaßnahme, da das TPM an einen bestimmten Computer gebunden ist und Windows To Go-Laufwerke zwischen Computern wechseln.
  • Die Windows-Wiederherstellungsumgebung ist nicht verfügbar. Wenn Sie Ihr Windows To Go-Laufwerk in seltenen Fällen wiederherstellen müssen, sollten Sie ein neues Image aus einem aktuellen Image von Windows erstellen.
  • Das Zurücksetzen auf Knopfdruck ist nicht verfügbar. Da das Zurücksetzen auf die Standardeinstellungen des Herstellers für Windows To Go nicht zutrifft, wurde das Feature deaktiviert."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen