Dienstag, 17. Juli 2012

Windows 8 Backup "File History"

Nach Aussage von Microsoft nutzen weniger als 5 Prozent der Endkunden PCs das Backup von Microsoft. Selbst wenn man die Verwendung von Drittherstellerprodukten einbezieht, nutzen, nach Aussage von Microsoft, nicht einmal 50 Prozent der Endkunden PCs eine Backupsoftware. Mit Windows 8 möchte Microsoft diesen Umstand ändern und mit wenigen Klicks den Benutzer vor dem Datenverlust schützen. Das neue Sicherungssystem heißt "File Histrory".

Nach der Installation von Windows 8 ist es nicht aktiv. In der Systemsteuerung unter "System und Sicherheit / Dateiversionsverlauf" findet man die File History und kann sie dort aktivieren. Im Anschluss gibt man an was(Ordner, Bibliotheken, PC, usw.) gesichert und wohin, z.B. ein externes Gerät wie ein USB-Stick oder ein Netzwerklaufwerk, gesichert werden soll. Der voreingestellte Sicherungsintervall beträgt eine Stunde und ist veränderbar. Weiter werden nicht nur die aktuellen Datenzustände gesichert, sondern es wird geprüft, ob sich die Daten verändert haben und wenn ja werden das Original und die veränderten Versionen der Daten gespeichert, so dass auch das Wiederherstellen jeder Version möglich wird, ohne dass sich der Benutzer darum kümmern braucht. Microsoft versucht mit der neuen Sicherung, durch Vereinfachung, den Benutzern zu helfen und sie zu schützen.

Weitere Informationen in Kürze:

  • File History wird von den Administratoren per GPO abschaltbar sein
  • File History läuft als Dienst mit einer geringen Priorität und beinflusst nicht im starken Maße das System, es ist für mobile Geräte optimiert
  • wenn das Backupziel nicht erreichbar ist, schreibt der Dienst bis zur Wiedererreichbarkeit auf die Systemlaufwerk
  • beim Zuklappen des Notebooks stoppt der Dienst bis zur Wiederverwendung des Systems
  • ein Backup in die Cloud wird es nicht geben

Grundsätzlich ist eine Vereinfachung sinnvoll, ob File History oder der erste Datenverlust den jeweiligen Benutzer zur Einrichtung und Benutzung eines Backups bringen wird, wird die Zukunft zeigen.

"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher." Albert Einstein

1 Kommentar:

  1. Die paar wichtigen Daten die ich zu sichern habe, sicher ich ab und an auf einem USB Stick.

    Die meisten Leute speichern ihren Kram doch sowieso auf externen Laufwerken.

    AntwortenLöschen